Ein kleiner Junge hält auf dem Gehweg an, um über die Straße zu gehen. Ängstlich blickt er nach rechts und links und sieht die autoleere Straße. Plötzlich nimmt er seinen Rucksack und wirft ihn mit aller Kraft auf die andere Straßenseite. Er nimmt Anlauf und rennt so schnell er kann hinüber.

Leonard, 9 Jahre:

"Auf dem Weg zur Schule kam plötzlich ein Auto angerast. Ich bin einfach losgerannt so schnell ich konnte... Seitdem habe ich furchtbare Angst."



Sicherheit vor Autotrends – AMI 2010

Pünktlich zur AMI 2010, der größten internationalen Automobilmesse, startet die landesweite Initiative “Nimm Angst!”. Gemeinsam mit dem Sächsischen Innenministerium und der Unterstützung überregionaler Partner (Deutscher Gewerkschaftsbund, Gewerkschaft der Polizei, Techniker Krankenkasse, Björn Steiger Stiftung) appellieren die Initiatoren vom 10. bis 18. April auf der Automobilmesse AMI für kindersichere Straßen.

Hierfür produzierte die Leipziger Firma commlab einen Social-Spot, der unter dem eindringlichen Aufruf „Nehmen Sie den Kleinen die Angst!“ die Autofahrer zu mehr Sicherheit und Rücksichtnahme im Straßenverkehr auffordert und für diese Thematik sensibilisieren wird.



3 Kommentare

  1. Ich wünsche der Kampagne viel Erfolg, dass sie unsere Straßen für Kinder sicherer macht!

  2. Sowas war längst überfällig, es müsste mehr solcher Kampagnen geben, damit das Bewusstsein aller Verkehrsteilnehmer geschärft wird.
    Möge der Kampagne großer Erfolg beschieden sein!

  3. Ich war heute auf der AMI und muss den Machern der Kampagne und des Spots sehr gratulieren! Ich hoffe, dass es auch die richtigen potentiellen Raser erreicht. Gern poste ich die Kampagne auch über meine Kanäle #mehr sicherheit.

Hinterlasse eine Antwort